P1030125_01.JPG
Oberdorfstrasse, Parzelle 1326, 3072 Ostermundigen (Fotos: S. Zehnder)
P1030129_01.JPG
Oberdorfstrasse, Parzelle 1326, 3072 Ostermundigen (Fotos: S. Zehnder)
P1030134_01.JPG
Oberdorfstrasse, Parzelle 1326, 3072 Ostermundigen (Fotos: S. Zehnder)
 1 | 2 | 3 
Drucken

Einsprachen

Oberdorfstrasse 56, Parzelle 1326, 3072 Ostermundigen

Im April 2011 hat der Berner Heimatschutz gegen das Baugesuch Oberdorfstrasse 54-58, Ostermundigen Einsprache erhoben. Kritikpunkte waren unter anderen der ungenügende Gebäudeabstand der geplanten Neubauten zum bestehenden Bauernhaus sowie deren Fassadengestaltung.  Das Bauernhaus Oberdorfstrasse 56 (Baujahr 1827) und das nahe gelegene Bauernhaus Mitteldorfstrasse 14 (Baujahr 1856) bilden die letzten, schützenswerten Bauernhäuser im historischen Dorfkern von Ostermundigen.

Gemeinsam mit dem Architekturbüro konnte die Bauberatung des Berner Heimatschutzes das Projekt bereinigen und eine neue Planeingabe ausarbeiten. Ziel war, die Überbauung Oberdorfstrasse so zu gestalten und zu dimensionieren, dass die bestehenden Gebäude nicht als Fremdkörper, sondern als Bestandteil des verdichteten alten Dorfkerns wirken.

Im Dezember 2011 wurde die überarbeitete Planung bei der Bauverwaltung Ostermundigen eingereicht. Wir sind der Ansicht, dass die Bemühungen aller Beteiligten in diesem Arbeitsprozess zu einem wesentlich verbesserten Projekt gegenüber der ersten Eingabe geführt haben. Die vom BHS beanstandeten Einsprachepunkte konnten mehrheitlich angepasst werden.

Wir danken für die gute Zusammenarbeit.